plasma MEDICAL SYSTEMS®

plasma MEDICAL SYSTEMS - Unternehmen

Was ist Plasma?

physikalisches Plasma in der Plasma-Therapie

Neben den drei Aggregatzuständen fest, flüssig und gasförmig wird das physikalische Plasma als vierter Aggregatzustand bezeichnet.

Bei Energiezufuhr geht eine gasförmige Materie bei Raumtemperatur in den vierten Aggregatzustand, das physikalische, kalte Plasma, über: die Bestandteile Sauerstoff und Stickstoff werden zu  hochwirksamen, reaktiven Bestandteilen; die atomaren Einzelteile sind elektrisch geladen. In den atmosphärischen Plasmen entstehen besonders reaktive Radikale wie Superoxidradikale, Hydroxylradikale, Stickstoffmonoxid, Stickstoffdioxid und atomarer Sauerstoff. Diese wirken antimikrobiell auf Bakterien und helfen durch eine bessere Durchblutung und Anregung der Zellpoliferation die Heilung der Wunde zu beschleunigen.

plasma ONE von plasma MEDICAL SYSTEMS® benötigt zur Ionisierung und Plasmaerzeugung keine Beimischung von Edelgasen wie zum Beispiel Argon, sondern ausschließlich die Umgebungsluft. Das Energie-Steuerzentrum von plasma ONE versorgt den Konverter mit Gleichstrom. Dieser Gleichstrom wird im Konverter in Hochfrequenzen umgewandelt. Die erzeugte Hochfrequenz wird durch die gläserne Instrumentensonde an die Spitze geleitet. Zwischen der Haut des Patienten und der Instrumentensonde bildet sich ein elektrisches Feld, das die Ionisierung der Atome oder Moleküle und damit das kalte Plasma erzeugt.

Die antibakterielle Wirkung entsteht dadurch, dass sich die Zellwände der Bakterien, die dem Plasma direkt ausgesetzt sind, durch den Beschuss mit den im Plasma vorhandenen Elektronen negativ aufladen. Aufgrund der elektrostatischen Abstoßung führt dies zu mechanischen Spannungen bis hin zur Überschreitung der Zugfestigkeit und der Zerstörung der Zellwand.

Wie wirkt plasma ONE?
plasma ONE erzeugt durch Ionisierung der Umgebungsluft kaltes Plasma, das Keime schnell, sicher und schmerzfrei zerstört, ohne dabei menschliches Gewebe zu beschädigen. Zudem stimuliert die Plasmabehandlung die Durchblutung und regt die Zellteilung an, für eine nachhaltig beschleunigte Wundheilung.

Anwendungsgebiete
Mit physikalischen Plasmen können Wunden ohne Medikation oder chirurgisches Debridement desinfiziert werden. Die Plasma-Anwendung bietet bei Keimreduktion und Wundheilung mehr positive Effekte auf einmal als der Einsatz von Antiseptika, Antibiotika und Verbände gegen Schmerzen oder Infektionen. Die Therapie ist schmerzfrei und erfordert nur sehr kurze Behandlungszeiten. Es ergeben sich vollkommen neue Therapiemöglichkeiten, die wir mit plasma ONE unterstützen möchten.